Startseite » Datenbank Lexikon » Text Mining

Text Mining

Text Mining beschäftigt sich mit der Verarbeitung und Analyse von Textdaten, um mittels linguistischer und statistischer Verfahren Muster und unbekannte Informationen aus Dokumenten oder natürlich-sprachlichen Quellen zu erschließen und für den Nutzer visuell aufzubereiten.

Die automatisierte Verarbeitung von Textdaten ist nicht trivial. Textdaten sind unstrukturiert und hochdimensional. Dies hat zur Folge, dass die Textdaten im Prozess strukturiert und die dimensionalen Ausprägungen reduziert werden müssen.

Hierfür werden Methoden der Textnormalisierung und der Dimensionsreduzierung angewendet.

Textverarbeitung im Text Mining

Das Text Mining greift auf verschiedene Verfahren der Datensuche und -verarbeitung zurück und kombiniert diese in einem Prozess der Textdatenverarbeitung und der visuellen Analyse. Verwandte und entlehnte Verfahren sind hierbei das Information Retrieval (IR) und die Information Extraction (IE). Mittels Data Mining wird nach Mustern und unbekannten Informationen sowie Zusammenhängen im Text gesucht und visuell aufbereitet.

Information Retrieval befasst sich mit der Suche nach relevanten Daten und Dokumenten in verschiedenen Quellen. Im Text Mining kann damit nicht nur die Ausgangsdatenbasis für den Prozess ermittelt werden, sondern findet auch Anwendung bei der Suche nach ergänzenden Informationen für erkannte Datenmuster oder Themen im Analyseprozess.

Information Extraction wird dazu verwendet, um nach Fakten in Textdokumenten zu suchen. Hierfür werden die Textdaten unter anderem mit Natural Language Processing (NLP) aufbereitet und annotiert. Die daraus resultierenden strukturierten Daten werden für die weitere Analyse benötigt.

Ablauf eines Text Mining Prozesses

Ein typischer Ablauf eines Text Mining Prozesses umfasst die Schritte des Information Retrieval, der Information Extraction und des Data Mining. Die Abbildung zeigt einen groben schematischen Ablauf im Text Mining.

Die Ausgangsdatenbasis kann mittels Information Retrieval direkt aus Textdokumenten oder aus Web-Ressourcen stammen, bei letzterem ist eine aufwändigere Bereinigung der Daten notwendig (Markup entfernen). In der Vorverarbeitung werden die Textdaten unter anderem mit Verfahren der Information Extraction aufbereitet und für die weitere Verarbeitung vorbereitet.

Text Mining Definition & Erklärung | Datenbank Lexikon

Um Textdaten analysieren zu können, müssen diese im zweiten Schritt in eine Dokumentenmatrix transformiert werden. Aus dieser können Vektoren erzeugt werden, mit denen Ähnlichkeiten berechnet werden. Dadurch lassen sich die Daten im dritten Schritt clustern oder klassifizieren, um Themen, Gruppierungen oder Muster in den Daten erkennen zu können.

Im letzten Schritt, dem Data Mining, werden die Daten analysiert und visuell aufbereitet. Die daraus gewonnen Erkenntnisse, Datenzusammenhänge oder Muster können anschließend für weitere Zwecke verwendet werden.

Einsatzbereiche von Text Mining

Text Mining kann zur automatisierten Aufbereitung von Textdokumenten verwendet werden. Dabei kann der Prozess direkt nach verwandten Themen oder relevanten Zusatzinformationen suchen und in das Ergebnis integrieren.

Ein Anwendungsbeispiel könnte die Suche nach medizinisch-wissenschaftlichen Erkenntnissen sein, bei dem zu einer Diagnose relevante Forschungsergebnisse und Behandlungsansätze automatisiert ermittelt und dem medizinischen Personal als Entscheidungshilfe bereitgestellt werden. Dieses Beispiel enthält Ansätze der künstlichen Intelligenz.

Ein weiterer Anwendungsbereich ist die Sentiment Analysis. Bei dieser wird die Einstellung oder Stimmung zu einem Text oder im Text vorhandenen Objekt (z. B. ein Produkt) ermittelt. Dadurch kann beispielsweise aus Kundenmeinungen oder Produktbewertungen Kritik und Lob ermittelt werden.

Weiterführende Artikel

Autor: Mandy
3 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
0