DAX RAND Funktion

Die DAX RAND Funktion gehört zu den mathematischen und trigonometrischen Funktionen von DAX und gibt eine Zufallszahl größer oder gleich 0 und kleiner als 1 zurück.

Die zurückgegebene Zahl der RAND-Funktion ändert sich jedes Mal, wenn die Zelle mit dieser Funktion neu berechnet wird.

Das Beispiel zur DAX RAND Funktion zeigt den Einsatz und die Möglichkeiten dieser DAX Funktion.

DAX RAND Funktion Syntax

Die DAX RAND Funktion kann folgendermaßen verwendet werden:

Folgende Parameter müssen in der Funktion eingesetzt werden:

  • Es stehen keine Parameter zur Verfügung.

Die RAND Funktion gibt eine Zufallszahl zurück, die jedes Mal neu berechnet wird, wenn die Zelle angesprochen wird. Die Neuberechnung hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. ob die Arbeitsmappe auf den Modus manuell oder automatisch eingestellt ist und ob die Daten aktualisiert wurden.

Die RAND und andere flüchtige Funktionen, die keine festen Werte haben, werden nicht immer neu berechnet. Beispielsweise führt die Ausführung einer Abfrage oder Filterung in der Regel nicht dazu, dass solche Funktionen neu bewertet werden.

Die Ergebnisse dieser Funktionen werden jedoch neu berechnet, wenn die gesamte Spalte neu berechnet wird. Diese Situationen umfassen das Aktualisieren aus einer externen Datenquelle oder die manuelle Bearbeitung von Daten, die eine Neubewertung von Formeln mit diesen Funktionen bewirken.

DAX RAND Funktion Beispiel

Das folgende DAX RAND Beispiel zeigt den möglichen Einsatz dieser DAX Funktion:

Das Ergebnis der RAND-Funktion ist eine zufallsgenerierte Zahl, z.B. 51.2345793986564. Dieses Ergebnis ist aber nur möglich, wenn man die RAND-Funktion mal 100 multipliziert.

Weiterführende Artikel