Wie ist ein Studium aufgebaut?

Wenn man den Anforderungen des Einstiegs ins Studium gerecht wurde, so erfolgt eine Immatrikulation in den Studiengang. Ein Studiengang ist meist einem Fachbereich unterstellt und besteht aus mehreren Fächern. Ein Fach wird in einzelne Veranstaltungen (Vorlesungen) pro Woche unterteilt.

Eine einzelne Vorlesung beträgt meist 1 ½ Std. An Universitäten ist es noch möglich, sich für die interessanten Fächer selbst anzumelden (Einschreibung). Dort besteht aber das Problem, dass die Absolvierung einiger Fächer eine Grundvoraussetzung für das Einschreiben in andere Fächer mit sich zieht. Auf Grund der hohen Anzahl der Studierenden an Universitäten kann es möglich sein, dass gewünschte Fächer nicht belegt werden können.

Anders als an Universitäten werden an Hochschulen die Fächer meist vorgegeben und daher ist eine eigene Einschreibung in einzelne Fächer nicht vorgesehen. Ein Semester beträgt meist 5-6 Fächer. Der Studierende erhält eine Art Stundenplan. Dieser beinhaltet Ort und Zeit der Vorlesungen. Ihm wird so gewährleistet, dass er jede Veranstaltung besuchen und absolvieren kann.

Während eines Studiums beschäftigt sich der Studierende meist mit der vorhandenen Literatur (Bücher) des notwendigen Fachs und der besuchten Vorlesungen. Abschließend wird das erworbene Wissen, das der Studierende innerhalb eines Semesters erlangt hat, in Form von Prüfungen abgefragt. Die Prüfungen finden meist in einem Prüfungszeitraum statt. Dieser ist in der Regel am Ende des Semesters.

Bei Bestehen einer Prüfung bekommt der Studierende nicht nur eine Note, sondern auch Credit Points(CP) die notwendig sind, um sich für die Bachelor- oder Master-Thesis anmelden zu können. Sollte der Studierende eine Prüfung mal nicht bestehen, so hat er die Möglichkeit diese nach einigen Wochen zu wiederholen. Je nach Hochschule oder Universität ist dies 1-2 Mal möglich. Jedem sollte bewusst sein, dass bei Nicht-Bestehen trotz Wiederholungsprüfung eine weitere Immatrikulation in diesem Studiengang nicht möglich ist. Zusätzlich besteht nicht die Möglichkeit, einen anderen Studiengang zu belegen, der auch dieses nicht bestandene Fach beinhaltet.

Zusätzlich zu den Prüfungen muss der Studierende sich im Laufe des Studiums eigenständig mit Themen aus den Fächern auseinandersetzen und seine Ergebnisse in Form einer Belegarbeit oder Präsentation vorstellen. Das Studium wird mit der Bachelor- oder Master-Thesis beendet. Dort muss der Studierende eine eigenständige Arbeit mit einem Thema passend zu seinem Studiengang erstellen und diese im Rahmen einer Prüfung präsentieren(Verteidigung).

Weiterführende Artikel

Autor: Kristina
1 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
0