Namenskonventionen für eine Datenbank

Eine Namenskonventionen in der Datenbankentwicklung ist eine Vereinbarung zwischen Datenbankentwicklern in einem Projekt, wie Variablen, Objekte oder auch Konstanten in einer Datenbankapplikation benannt werden müssen. Anhand der Namenskonvention können Rückschlüsse auf den Verwendungszweck von Objekten in einer Datenbank gezogen werden.

„Wann ist eine Namenskonvention sinnvoll?“

Eine Namenskonventionen ist immer dann sinnvoll, wenn mehrere Datenbankentwickler gemeinsam an einem Projekt arbeiten.

In Großprojekten sind Namenskonventionen wichtige Spielregeln für die Benennung von Variablen und Objekten.

Aber auch in kleineren Datenbankprojekten ist es durchaus sinnvoll eine korrekte Deklaration von Variablen und Objekten vorzunehmen, um Verwechselungen von Objekten, Variablen und Konstanten zu vermeiden.

Artikel im Bereich Namenskonventionen

Weitere Artikel im Bereich Namenskonventionen

  • Namenskonventionen für Access
  • Namenskonventionen für MySQL
  • Namenskonventionen für Oracle
  • Namenskonventionen für SQL Server

Weiterführende Artikel

Autor: Markus
16 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
0