Startseite » Datenbank Lexikon » Social Bots

Social Bots

Ein Social Bot (auch Social Networking Bot genannt) ist ein Computerprogramm, das in sozialen Netzwerken eingesetzt wird.

Es simuliert menschliche Verhaltensmuster. Der Social Bot beruht auf speziellen Algorithmen. Entwickelt wurden diese Programme zur Vortäuschung von menschlicher Präsenz. Sie werden zu Marketing-oder PR-Zwecken eingesetzt, finden aber oft auch Verwendung zur Stimmungsmache in den Netzwerken.

Damit reale Personen den Social Bot nicht erkennen, nutzt dieser die ihm einprogrammierte „künstliche Intelligenz“ und gelangt über umfassende Datenanalysen des Zielprofils zu möglichen Interaktionsformen. Manche Bots umfassen zudem Allgemeinwissen und Informationen zum aktuellen Zeitgeschehen.

Aufbau und Funktionsweise von Social Bots

Social Bots sind mitunter so gut programmiert, dass sie eigene Profile mit z.B. Katzenbildern und persönlichen Beiträgen führen. Sie agieren wie eine lebende Person und beteiligen sich an Diskussionen.

Der Bot bedient sich deutlich ausformulierter Sätze, die eine bestimmte Meinung wiederspiegeln. Oftmals agieren auch unterschiedliche Bots miteinander und stimmen sich gegenseitig zu. Dadurch soll die öffentliche Meinung in eine bestimmte Richtung gebracht werden.

Social Bots werden auch zur Bewertung oder zur Empfehlung von Produkten eingesetzt. Dadurch erhalten potentielle Konsumenten einen positiveren Blick auf das Produkt, denn es wurde offenkundig bereits für gut befunden und positiv bewertet.

Vorteile und Nachteile von Social Bots

Vorteile von Social Bots liegen in der Vermittlung von Inhalten, die sich schnell verbreiten sollen. Hierbei ist allerdings ein schmaler Grat gegeben. Positive, wie auch äußerst wichtige oder brisante Nachrichten schnell zu verbreiten, hinterlässt noch keinen negativen Nachgeschmack.

Dieser Nachteil bildet sich erst dann heraus, wenn der Social Bot zur Stimmungs- oder Meinungsmache eingesetzt wird. Immer dann, wenn das Programm nicht mehr nur Fakten und somit eine klare Wahrheit, sondern eine vorgefärbte Ansicht veröffentlicht oder verteidigt, ist dies zwar legal, aber dennoch moralisch fragwürdig.

Solchermaßen eingesetzte Social Bots verfälschen Statistiken und machen seriöse Auswertungen unmöglich. Im Nachhinein ist bei guten Bots nicht mehr feststellbar, ob es sich um einen Social Bot oder eine reale Person gehandelt hat.

Social Bots Beispiele

Im Folgenden zwei Beispiele zu Social Bots. Die Beispiele zeigen, dass Bot nicht gleich Bot ist. Es existieren nützliche und harmlose Bots, aber auch fragwürdige Bots.

Ein harmloser Marketing-Bot

Ein Unternehmen setzt in sozialen Netzwerken Social Bots ein. Diese reagieren auf die Interessen der Nutzer und konzentrieren sich besonders auf solche Personen, die einen „Like“ auf der Unternehmensseite hinterlassen haben.

Der entsprechende Marketing-Bot bietet dem Nutzer weiterführende Informationen in einem Kommentar an, wenn dieser einen Beitrag mit bestimmten Fragestellungen oder Schlagworten postet.

Eine Grauzone: Ein „Meinungsmacher“-Bot

Dieser Bot wurde mit einer vorgefertigten Meinung oder Absicht geschaffen. Er erstellt und teilt gezielt Beiträge, die in eine bestimmte Richtung weisen. Oft sind das politisch motivierte Beiträge oder solche Artikel, die gegen Personen oder Institutionen aufhetzen. Auch beleidigende oder beschimpfende Kommentare zu von Nutzern verfassten Beiträgen sind möglich. Dieser Bot versucht Stimmung in eine bestimmte Richtung zu machen.

Weiterführende Artikel

Autor: Kristina
1 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
0