Datenbank Forum - für Anfänger und Profis

Willkommen im Datenbank Forum von Datenbanken-verstehen.de - Das Datenbank, Data Warehouse & Business Intelligence Forum!

Das Datenbank Forum für Anfänger und Profis ist eine Community zu den Themen Datenbanken, Data Warehouse & Business Intelligence. Nimm teil an der Community von Datenbanken-verstehen.de und tausch dich mit deinen Fragen und Lösungen mit anderen Nutzern aus.

Als registrierter Benutzer genießt Du viele Vorteile, wie

  • den vollen Zugang zu allen Foren und Unterforen
  • Kostenloses Lernmaterial inkl. Lösungen zum Thema Datenbanken
  • Zugriff auf DB-Tutorials, Best Practices und SQL-Snippets

Bevor Du einen Beitrag verfassen möchtest, kannst Du dich einfach kostenlos registrieren.

oder Einloggen mit



Beachte bitte die Forenregeln von Datenbanken-verstehen.de. Wir wünschen Dir viel Spaß im Datenbank Forum! - Dein Datenbanken-verstehen.de-Team

ERM Online-Brettspiele

Ein gutes Datenbankdesign ist Pflicht! Doch wie geht man an die Datenmodellierung heran?
Hier treffen Datenbankdesign und Datenmodellierung aufeinander...

ERM Online-Brettspiele

Beitragvon S_Q_L_ » So 3. Jan 2016, 13:47

Hallo,

ich habe folgende ältere Klausuraufgabe gefunden, die mir Kopfzerbrechen bereitet. Ich finde keinen korrekten Lösungsansatz, ich weiß um genauer zu sein nicht, wo ich anfangen soll.

Folgende Anforderungsspezifikation ist angegeben:

Entwerfen Sie ein ERM für die Verwaltung der Daten eines Systems, das die Grundelemente verschiedener Brettspiele für Online-Spiele zur Verfügung stellt.
Realisieren Sie dabei die folgenden Anforderungen an den Inhalt Ihres Datenbestandes:

1) Jedes Brettspiel (Bsp: Mensch-ärgere-dich-nicht) benötigt einen bunten Spielplan und möglicherweise mehrere Würfel. Es erlaubt unterschiedliche Mindest- und Höchstzahlen an Spielern. Jeder dieser Spieler kann eine oder mehrere unterscheidbare Spielfiguren bewegen.

2) Der Spielplan umfasst viele verschiedene Spielfelder, die graphisch eine festgelegte Abfolge untereinander aufweisen. Jede Spielfigur muss auf einem festgelegten Spielfeld starten.

3) Jedes Spielfeld hat ein besonderes Aussehen und möglicherweise eine besondere Bedeutung: es kann sein, dass die Spielfigur von dort zu einem bestimmten anderen Spielfeld weiterziehen muss; oder die Spielfigur muss eine festgelegte Zahl an Spielrunden aussetzen; oder der Spieler der Spielfigur muss bestimmte textlich festgelegte Sonderregeln befolgen.

4) Jeder Spieler kann nach Spiel einen oder mehrere Würfeln nutzen. Jeder dieser Würfel hat eine festgelegte Menge möglicher Were (es müssen nicht immer 1-6 vertreten sein!). Jeder Wurf der erlaubten würfel hat die Bewegung einer Spielfigur auf dem Spielplan zur Folge. Welche Bewegung dies ist, hängt sowohl vom Wurf als auch von der Ursprungsposition der Spielfigur ab.

Im Anhang befindet sich mein Ansatz.

Vielen lieben Dank schon einmal im Voraus und mfg
S_Q_L_
Dateianhänge
erm_online_brettspiel.jpg
S_Q_L_
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 15:09

Re: ERM Online-Brettspiele

Beitragvon SQLUnion » Mi 6. Jan 2016, 09:46

Hallo S_Q_L,

leider kann man fast nichts auf deiner Zeichnung erkennen :o
Ich empfehle dir Microsoft Visio oder einen ER-Modeller zu nehmen, möchte jetzt aber keine Werbung für einen bestimmten machen ;)

In deiner Aufgabe sehe ich folgende wichtige Elemente:

1) Jedes Brettspiel (Bsp: Mensch-ärgere-dich-nicht) benötigt einen bunten Spielplan und möglicherweise mehrere Würfel. Es erlaubt unterschiedliche Mindest- und Höchstzahlen an Spielern. Jeder dieser Spieler kann eine oder mehrere unterscheidbare Spielfiguren bewegen.

2) Der Spielplan umfasst viele verschiedene Spielfelder, die graphisch eine festgelegte Abfolge untereinander aufweisen. Jede Spielfigur muss auf einem festgelegten Spielfeld starten.

3) Jedes Spielfeld hat ein besonderes Aussehen und möglicherweise eine besondere Bedeutung: es kann sein, dass die Spielfigur von dort zu einem bestimmten anderen Spielfeld weiterziehen muss; oder die Spielfigur muss eine festgelegte Zahl an Spielrunden aussetzen; oder der Spieler der Spielfigur muss bestimmte textlich festgelegte Sonderregeln befolgen.

4) Jeder Spieler kann nach Spiel einen oder mehrere Würfeln nutzen. Jeder dieser Würfel hat eine festgelegte Menge möglicher Were (es müssen nicht immer 1-6 vertreten sein!). Jeder Wurf der erlaubten würfel hat die Bewegung einer Spielfigur auf dem Spielplan zur Folge. Welche Bewegung dies ist, hängt sowohl vom Wurf als auch von der Ursprungsposition der Spielfigur ab.


Folgende ERM Objekte konnte ich beim ersten Durchlesen erkennen:
Würfel, Spieler, Spielplan, Spielfelder, besondere Regeln

Wie gesagt, habe das nur kurz überflogen...

Gruß,
SQLUnion
SQLUnion
 
Beiträge: 154
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 15:54


Zurück zu Datenbankdesign und Datenmodellierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron
  • Jetzt Fan werden
  • Newsletter abonnieren? Hier anmelden!

    Alle Informationen aus dem Portal, Blog und Forum in einem Newsletter!

    E-Mail-Adresse: