Datenbank Forum - für Anfänger und Profis

Willkommen im Datenbank Forum von Datenbanken-verstehen.de - Das Datenbank, Data Warehouse & Business Intelligence Forum!

Das Datenbank Forum für Anfänger und Profis ist eine Community zu den Themen Datenbanken, Data Warehouse & Business Intelligence. Nimm teil an der Community von Datenbanken-verstehen.de und tausch dich mit deinen Fragen und Lösungen mit anderen Nutzern aus.

Als registrierter Benutzer genießt Du viele Vorteile, wie

  • den vollen Zugang zu allen Foren und Unterforen
  • Kostenloses Lernmaterial inkl. Lösungen zum Thema Datenbanken
  • Zugriff auf DB-Tutorials, Best Practices und SQL-Snippets

Bevor Du einen Beitrag verfassen möchtest, kannst Du dich einfach kostenlos registrieren.

oder Einloggen mit



Beachte bitte die Forenregeln von Datenbanken-verstehen.de. Wir wünschen Dir viel Spaß im Datenbank Forum! - Dein Datenbanken-verstehen.de-Team

Datenbank-Programm für mich als Anfänager

Im Bereich Datenbank Grundlagen werden alle Grundlagen zu Datenbanken besprochen.
Hier fühlen sich Datenbank Anfänger wohl...

Datenbank-Programm für mich als Anfänager

Beitragvon josen » Do 9. Apr 2015, 21:36

Hallo,

ich habe viel kleine Einträge, Adressen und Notizen zu verschiedensten Themengebieten, und ich würde diese gerne alle in einer Datenkbank unterbringen.

Aus diesem Grunde würde ich mir gerne eine erste kleine Datenbank zusammenbasteln. Ich hatte dabei an eine relationale DB gedacht, und überlege, welches Programm hierfür das beste wäre:
- Access 2013
- LibreOffice Base
- Firebird

Ich tendiere grs. eher zu freien Programmen.
Wichtig ist mir nur, dass die Daten, wenn ich mal auf ein komplexeres Programm umsteigen sollte und ggf. einen Server nutze, dorthin mitgenommen werden können

Welches Programm würdet Ihr mir empfehlen. Außer ein bisschen DB-Theorie und Modellierung habe ich sehr wenig Kenntnisse!
Von Servern habe ich keine Ahnung.

LG
Josen
josen
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 9. Apr 2015, 21:26

Re: Datenbank-Programm für mich als Anfänager

Beitragvon Yellow » Do 9. Apr 2015, 22:38

Hallo josen,

wenn es dir um die beschriebene Anwendung geht, würde ich dir Anwendungen wie OneNote oder Evernote empfehlen. Wenn es dir um das selber Bauen und Lernen geht, würde ich neben den Datenbankanwendungen selbst, auch die Community dazu ansehen. Bei Fragen und Problemen kann einem eine starke Community entscheidend weiterhelfen.

-yellow
Yellow
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 8. Mai 2014, 16:46

Re: Datenbank-Programm für mich als Anfänager

Beitragvon RainerH » Fr 10. Apr 2015, 08:47

Ja, zum Beispiel diese hier :)

Lg,
Rainer
Nimm NICHTS persönlich -- alles ist Feedback...
RainerH
 
Beiträge: 221
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 17:58

Re: Datenbank-Programm für mich als Anfänager

Beitragvon josen » Fr 10. Apr 2015, 09:06

Danke für die Rückemeldung!

Seht es mir nach, aber soweit ich es mit meinen beschränkten DB-Kenntnissen einschätzen kann sind

Evernote und OneNote nichts für mich.

Ich finde es nicht praktisch, wenn man die DB-Struktur von Informationen nicht selber kontrollieren und gestalten kann.
letztlich geht es mir darum, dass ich viele Daten habe, die kontinuierlich anwachsen. Deswegen suche ich eine Lösung, mit der ich langfristig arbeiten kann, und in die ich langfristig meine Daten einpflegen kann. Am besten eben in Tabellenform. Denn bei vielen Datensätzen handelt es sich auch nur um ganz kurze einträge, mit 3 oder 4 Attributen und 1 oder 2 beschreibenden Sätzen.
Kurz: es handelt sich häufig um Listen (-formen)

Beispielweise sind es
- Personendaten (adressen, kurznotizen)
- Weblinks
- Email-Verzeichnisse
- verzeichnisse mit nicht-sensiblen zugangsdaten
- Unternehmensverzeichnis
- Bücherlisten
- sonstige Listen

Und wie oben beschrieben, sehe ich es als großen Vorteil, wenn man seine Daten in einem "neutralen" Tabellenformat hat, anstelle eines spezifischen Formats, wie es ggf. bei OneNote oder Evernote der Fall ist. Eine Tabellenstruktur werde ich immer mit irgendeiner anwendung öffnen und erkennen können.

Wie gesagt, kann durchaus sein, dass ich falsch liege. In diesem Fall: Sorry....
josen
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 9. Apr 2015, 21:26

Re: Datenbank-Programm für mich als Anfänager

Beitragvon RainerH » Fr 10. Apr 2015, 17:52

Dann würde ich mir an deiner Stelle mal Microsoft Access anschauen und wenn das nicht mehr reicht,
dann kannst Du die Access-DB schön auf einen SQL Server schieben.

Oder,

Du übst ein bissel mit Access die Datenmodellierung und baust dann ein richtiges Datenmodell in einer SQL Server-DB auf.

Gruß,
Rainer
Nimm NICHTS persönlich -- alles ist Feedback...
RainerH
 
Beiträge: 221
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 17:58

Re: Datenbank-Programm für mich als Anfänager

Beitragvon josen » Fr 10. Apr 2015, 18:30

Also open source(libre base, mysql) würdest du dann eher nicht empfehlen?
josen
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 9. Apr 2015, 21:26

Re: Datenbank-Programm für mich als Anfänager

Beitragvon RainerH » Sa 11. Apr 2015, 16:57

Dann würde ich dir MySQL empfehlen ;)
Da hast du am meisten Freude etwas zu lernen und es gibt viele Beispiele und Tutorials dazu.
Nimm NICHTS persönlich -- alles ist Feedback...
RainerH
 
Beiträge: 221
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 17:58


Zurück zu Datenbank Grundlagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
  • Jetzt Fan werden
  • Newsletter abonnieren? Hier anmelden!

    Alle Informationen aus dem Portal, Blog und Forum in einem Newsletter!

    E-Mail-Adresse: