Interne Schicht in der 3-Schichten-Architektur

Die interne Schicht bzw. Ebene des Modells beschreibt die physischen Speicherstrukturen und Zugriffsmechanismen einer Datenbank.

Hierfür implementiert die Ebene ein Schema zur Speicherung und Verwaltung von Daten. Dazu gehören bspw. der Datenaufbau, die Speicherung von Daten und die Zugriffsverfahren, durch die gespeicherte Daten wieder abgerufen werden können.

Diese Ebene beschreibt in welcher Art und Weise die Daten gespeichert werden. Diese Festlegungen werden bei der Realisierung eines Datenbankmodells durch das physische Datenbankdesign getroffen.

Um die Daten für höhere Ebenen verfügbar zu machen, gibt es Transformationsregeln zwischen den Schichten. Dabei gibt es aber nur eine Verbindung zwischen zwei direkt übereinanderliegenden Ebenen.

Transformationsprozess der konzeptionellen-internen Ebene

Dieser Prozess stellt nichts anderes als eine Anzahl von Regeln dar, die für den Datenaustausch zwischen internen und konzeptionellen Schema benötigt werden. Auf dieser Ebene wird beschrieben, wie Daten aus dem internen Schema zugreifbar sind:

Interne Schicht in der 3-Schichten-Architektur | Drei-Schichten-Architektur

Der Vorteil dieses Vorgehens besteht darin, dass die Änderungen im internen Schema keine Auswirkungen auf die konzeptionelle Ebene haben. In diesem Fall müssen nur die Transformationsregeln angepasst werden, um den Zugriff auf physisch gespeicherte Daten weiterhin zu ermöglichen (z. B. durch Anpassung der Zugriffspfade).

Weiterführende Artikel

Autor: Mandy
2 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
0