Datenbankschema

Ein Datenbankschema stellt einen allgemeinen Begriff logisch zusammengehöriger Datenbankobjekte und Zugriffsinformationen in einem relationalen Datenbanksystem dar.

Der Aufbau und die Erstellung von Datenbankschemata unterscheiden sich bei den Datenbankherstellern zum Teil sehr stark. Aufgrund dessen gibt es in der Praxis keine einheitliche Definition, was zu einem Datenbankschema dazugehört.

Aus der Theorie der relationalen Datenbanken versteht man unter Datenbankschema alle Datenbankobjekte, die durch das Relationenschema beschrieben werden können.

Als Datenbankobjekte bezeichnet man u. a. Tabellen, Sichten/Views, Funktionen, Prozeduren, Indizes und Trigger.

Datenbankschemata – Trennung fachlicher und logischer Anforderungen

In der Praxis werden Datenbankschemata dazu verwendet fachliche bzw. logische Trennungen innerhalb einer Datenbank durchzuführen. Je nach Datenbankhersteller kommt hier zu verschiedenen Betrachtungsweisen.

Bei einer Microsoft Datenbank kommt es zur Trennung von Datenbankobjekten innerhalb einer Datenbank, durch die Verwendung von Schemabezeichnungen. Ein Benutzer mit umfangreichen Zugriffsrechten, wie beispielsweise der Datenbankadministrator, kann hier alle Strukturen sehen und darauf zugreifen. Es gibt zunächst keine Trennung der Benutzer oder Rollen, diese müssen aktiv angelegt werden.

In einer Oracle Datenbank hingegen kommt es zu einer vollständigen logischen Trennung der Datenbankobjekte eines Datenbankschemas. Hierfür werden in der Datenbank sogenannte Schemas angelegt, die jeweils zu einem Benutzer gehören und mit einem Passwort versehen sind. Dieser Benutzer  wird primär zur Verwaltung des Schemas verwendet. Möchten andere Benutzer auf Daten oder Datenbankobjekte eines Schemas zugreifen, müssen diese explizit berechtigt werden. Ein Oracle Schema schützt somit von vornherein vor nicht autorisierten Zugriffen.

Andere Datenbanksysteme verwenden wiederum andere Verwaltungskonzepte für Datenbankschema.

Datenbankschemata in einem relationalen Datenbanksystem

Die Abbildung zeigt schematisch den Aufbau und die Verwendung von Datenbankschemata in einem relationalen Datenbanksystem.

Datenbankschemata | Sicherheit in Datenbanken

Diese liegen physisch in einem Speichersystem und werden von demselben Datenbanksystem verwaltet, jedoch logisch voneinander getrennt.

Jedes Datenbankschema stellt ein eigenes Datenmodell mit Primär- und Fremdschlüsselinformationen, Benutzerrechten, Funktionen und Indizierungen dar.

Weiterführende Artikel

Autor: Mandy
1 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
0