Operative Systeme

Die operativen Systeme, auch als Online Transaction Processing (OLTP) bekannt, bilden das Fundament für die Auswertung von Daten in einem Data Warehouse.

Operative Daten werden von Administrations-, Dispositions- und Abrechnungssystemen, die auch als Vorsysteme bezeichnet werden, generiert und verarbeitet.

Große Teile dieser operativen Daten werden von sogenannten Online-Transaction-Processing-Systemen (OLTP-Systeme) erzeugt, bei denen mehrere Anwender im Teilhaberbetrieb dieselben Systeme und Datenbasis nutzen, wie z.B. bei Auskunfts-, Buchungs- und Bestellsystemen.

Die Daten werden aus den operativen Systemen (OLTP) in bestimmten Intervallen extrahiert und in relationalen Datenbanksystemen zwischengelagert oder in Dateiform, in so genannten Flat-Files, abgelegt.

Die exportierten Daten aus den heterogenen Datenquellen werden in den Arbeitsbereich übertragen, dort aufbereitet und weiterverarbeitet.

Weiterführende Artikel

Autor: Markus
2 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
0