Verteiltes Data Warehouse

Ein Verteiltes Data Warehouse zeichnet sich durch einen dezentralen Aufbau eines Datenmodells aus.

Sind aus einem Unternehmen auf Grund des dezentralen Betriebes der operativen Systeme, das zum Betrieb von verteilten Systemen erforderliche Know-how und die technische Infrastruktur vorhanden, ist zu empfehlen, auch das Data Warehouse als dezentrales System auf Basis der verteilten Datenbasis zu entwickeln.

Das verteilte Data Warehouse setzt auf die Stärken, die fachlich und technisch an den jeweiligen Orten lokal vorhanden sind.

Beispiel eines verteilten Data Warehouse

Dezentrales Data Warehouse

Die lokale Verfügbarkeit der Daten, höhere Flexibilität bei Abfragen und geringe Investitionskosten sind Vorteile, die ein verteiltes Data Warehouse als erstrebenswert kennzeichnen.

Das komplexe Datenmodell, welches mit den lokalen Modellen stets aktualisiert werden muss sowie die hohe Netzbelastung für multidimensionale Abfragen sind Nachteile, die durch die Errichtung eines zentralen Data Warehouse im Firmenhauptsitz kompensiert werden können.

Weiterführende Artikel

Autor: Markus
2 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
0