Data Warehouse Datenmodell

Ein Data Warehouse Datenmodell beschreibt die Bedeutung und Repräsentation von Daten. Es wird als abstrakte Abbildung von Realitätsausschnitten verstanden.

Das Data Warehouse Datenmodell beinhaltet konkrete und aussagekräftige Definitionen von Unternehmensdaten. Auch beschreibt es die Art und Weise, wie diese Daten im Datenbanksystem gesichert und manipuliert werden sollen. Das Data Warehouse Datenmodell dient als Grundlage zur Erstellung eines Datenbankmodells.

Das DWH-Datenmodell ist weitestgehend unabhängig vom Zielsystem und konzentriert sich auf die konzeptionelle Ebene. Ein Datenmodell wird in drei verschiedene Ebenen eingeteilt: semantisch, logisch und physisch.

Das semantische Datenmodell hat einen großen Bezug zur realen Welt und spiegelt betriebswirtschaftliche Zusammenhänge wider. Das bekannteste konzeptionelle Designmodell ist der Entity Relationship-Ansatz.

Logische Datenmodelle orientieren sich ebenfalls an der Realität und sind losgelöst von der technischen Implementierung.

Physische Datenmodelle besitzen eine technische Ausrichtung mit dem Ziel, die Daten im Modell abzubilden.

Artikel im Bereich Data Warehouse Datenmodell

Weiterführende Artikel

Autor: Markus
4 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
0